Osterode bei Neustadt (Südharz)

03.09..2022 - Dieses Mal waren wir richtig. Der kleine Ort versteckte sich im mittleren Harz und bot uns einen guten Blick auf die für den Südharz typische Karstlandschaft.

Ein Hinweis vorweg für alle Stempelsammler: Es gibt nun ein Begleitheft zur Karstlandschaft. Ich verlinke es euch hier.

Angekommen in Neustadt, visierten wir als erstes diese Stempelstelle an - eine hölzerne Variante der Harzer Schmalspurbahn.
Wer mag, kann sich dort sogar hineinsetzen. Innen sind ein Tisch und Bänke.

Unser Weg führte uns durch die schöne Innenstadt von Neustadt....

... weiter ging es zur Burgruine Hohnstein, von der wir eine tolle Ausicht auf den kleinen Ort bekamen.

Hier seht ihr unser Hauptziel, die Talsperre von Neustadt.


Auch hier müssen wir sagen: Ohne die Harzer Wandernadel hätten wir diesen Ort nie entdeckt.

Mittlerweile sind wir bei etwa 100 Stempeln und können sagen: Es lohnt sich!

Wer den Harz kennenlernen will, macht am besten die Wandernadel. ;) Es geht nicht unbedingt um die Stempelanzahl, sondern um die schönen, teils gut versteckten Ecken  und Winkel des Harzes.